Weiterbildung in Transaktionsanalyse

Die berufsbegleitende Weiterbildung in Transaktionsanalyse richtet sich an alle Personen, die an persönlicher Weiterentwicklung und beruflicher Professionalisierung interessiert sind. Sie lernen die TA- Modelle als Diagnose-, Planungs-, Handlungs- und Interventionsverfahren kennen und erfahren, wie Sie dieses Wissen in Ihren jeweiligen Rollen und Berufsbezügen anwenden können.

Die berufsbegleitende Weiterbildung in Transaktionsanalyse bietet individuelle Lösungsansätze für unterschiedliche Problemlagen, fördert Ihre persönlichen Entwicklungsprozesse und erweitert und stärkt Ihre fachlichen und beruflichen Kompetenzen.

Sie haben die Auswahl zwischen folgenden qualifizierenden Abschlüssen:

  • Abschluss nach 3 Jahren als TA-BeraterIn (DGTA)
  • Abschluss nach 3 Jahren als TA-Coach (DGTA)
  • Abschluss nach ca. 5 Jahren als Transaktionsanalytiker*in (DGTA/EATA)

Die berufsbegleitenden Weiterbildungen sind nach den Standards der Europäischen und Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA/EATA) anerkannt und zertifiziert.

Förderung: Die Teilnahme an dieser Weiterbildungsmaßnahme kann mit dem Hamburger Weiterbildungsbonus oder der Bildungsprämie staatlich gefördert werden.  » mehr

In den Weiterbildungen in Transaktionsanalyse lernen Sie die relevanten Konzepte der Transaktionsanalyse kennen. Sie erfahren, wie Sie diese Modelle praktisch in Ihren jeweiligen Rollen und Berufsbezügen einsetzen können. In der integrativen und berufsbegleitenden Weiterbildung

  • erweitern Sie Ihre fachlichen, persönlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen,
  • erhalten Sie Handwerkszeug für Leitungs-, Bildungs-, Coaching-, Beratungs- und Supervisionsprozesse,
  • lernen Sie Persönlichkeits-, Beziehungs-, Gruppen und Systemtheorien kennen,
  • nutzen Sie die TA als Diagnose-, Planungs-, Handlungs- und Interventionsverfahren,
  • erfahren Sie, wie Sie Entwicklungs- und Veränderungsprozesse gestalten können,
  • lernen Sie Interventionen auf ihr Anwendungsfeld bezogen und wirksam einzusetzen,
  • entwickeln und erweitern Sie Ihre berufspraktischen Fähigkeiten.

Methoden:

In der Weiterbildung und bei der Auswahl der Methoden finden die institutionellen Rahmenbedingungen, die Vorgaben des Berufsverbandes, die curricularen Inhalte und Ziele, sowie die Wünsche der Teilnehmenden Berücksichtigung. Neben Methoden aus der Transaktionsanalyse, werden Elemente aus der Gestaltpädagogik (Fritz Perls), dem Psychodrama (Moreno) und körperorientierte Methoden der Prozess- und Embodimentfokussierten Psychologie (PEP) und dem Züricher Ressourcenmodell (ZRM) eingesetzt. Eine Methodenauswahl:

  • Theorieinputs
  • Diskussionsrunden
  • Life-Supervisionen
  • Life-Intervisionsgruppen
  • Selbstreflexion- und Erfahrung
  • Literaturstudium
  • Arbeit in Peergroups (selbstorganisierte Kleingruppen)
  • Übungen in Einzelarbeit, in Klein- und Großgruppe

Inhalte:

Das Curriculum erhalten die WeiterbildungsteilnehmerInnen im ersten Block oder auf Anfrage.

Zeiten 2020:

1. Jahr: 5 Blöcke jeweils Do-Fr oder Fr-Sa 9.30-18.00 Uhr
2. Jahr: 5 Blöcke jeweils Do-Fr oder Fr-Sa 9.30-18.00 Uhr
3. Jahr: 5 Blöcke jeweils Do-Fr oder Fr-Sa 9.30-18.00 Uhr

Zeiten 2021:

      1. Jahr: 6 Blöcke jeweils Do-Fr oder Fr-Sa 15.00 – 19.00 und 9.30-18.00 Uhr
      2. Jahr: 6 Blöcke jeweils Do-Fr oder Fr-Sa 15.00 – 19.00 und 9.30-18.00 Uhr 
      3. Jahr: 6 Blöcke jeweils Do-Fr oder Fr-Sa 15.00 – 19.00 und 9.30-18.00 Uhr                                                                        letzter Block im Jahr jeweils von 9.30-18.00 Uhr

Persönliche Voraussetzungen

  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Arbeits-, Lehr-, Beratungs- oder Leitungsstil und den persönlichen Lebensthemen.
  • Ein persönliches oder telefonisches Vorgespräch

Formale Voraussetzungen

  • Fach- oder Hochschulausbildung
  • Alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 5 Jahre Berufserfahrung in einem praxisrelevanten Feld. Die Abschlüsse setzen unterschiedliche Grundqualifikationen und Praxisfelder voraus.
  • Anmeldung zum Einführungskurs in die TA. Der 101-Kurs gilt als Voraussetzung für die Teilnahme an einer TA-Weiterbildungsgruppe.

Der Einstieg in eine laufende Ausbildungsgruppe ist jeweils zum Jahresanfang zum ersten bzw. spätestens zum zweiten Baustein der Weiterbildung möglich. Die TeilnehmerInnen können sich zum letzten Seminar eines jeden Jahres für eine Fortsetzung oder einen Abschluss der Weiterbildung entscheiden.

Nach 3 Jahren ist es möglich, die berufsqualifizierenden Abschlüsse als TA-Berater (DGTA) oder TA-Coach (DGTA) zu erwerben.


Weiterbildung Transaktionsanalyse, Gruppe I, Hamburg

Termine:14./15.05.2020
20./21.08.2020
15./16.10.2020
10./11.12.2020
11./12.02.2021
22./23.04.2021
17./18.06.2021
19./20.08.2021
21./22.10.2021
09./10.12.2021
- Gruppe 2020 belegt -
Einstieg in laufende Gruppe wieder in 2021 möglich.
Zeiten:Donnerstag bis Freitag
15.00 - 19.00 Uhr und
09.30 - 18.00 Uhr
Kosten:
gemäß §4Nr.21a)bb)
UStG befreit
Privatzahler Jahresgebühr: 2.520,00 Euro (420 Euro pro Modul)
Firmenzahler Jahresgebühr: 3.060,00 Euro (510 Euro pro Modul)
Leitung: Andrea Landschof
Ort:Beraterwerk Hamburg, Rappstraße 2, 20146 Hamburg
Anmeldung:Beraterwerk Hamburg
Anmeldeformular
ONLINE-ANMELDUNG

Weiterbildung Transaktionsanalyse, Gruppe II, Hamburg

Termine:28./29.02.2020
17./18.04.2020
19./20.06.2020
28./29.08.2020
23./24.10.2020
29./30.01.2021
26./27.03.2021
28./29.05.2021
06./07.08.2021
24./25.09.2021
26./27.11.2021
- Gruppe 2020 belegt -
Einstieg in laufende Gruppe wieder in 2021 möglich.
Zeiten:Freitag bis Samstag
15.00 - 19.00 Uhr
09.30 - 18.00 Uhr
Kosten:
Gemäß §4Nr.21a)bb)
UStG befreit
Privatzahler Jahresgebühr: 2.520,00 Euro (420 Euro pro Modul)
Firmenzahler Jahresgebühr: 3.060,00 Euro (510 Euro pro Modul)
Leitung: Andrea Landschof
Ort:Beraterwerk Hamburg, Rappstraße 2, 20146 Hamburg
Anmeldung:Beraterwerk Hamburg
Anmeldeformular
ONLINE-ANMELDUNG

Kommentare sind geschlossen.