Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse (TA) wurde vom amerikanischen Psychiater Eric Berne in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt. Als eine tiefenpsychologisch und dem Humanismus zugeordnete Theorie faszinieren mich besonders der Autonomiegedanke und die Zuwendungskultur. Für mich zeigt sich die TA zudem als eine unkonventionelle, humorvolle und tiefgründige Theorie. Sie stellt den Menschen in seiner Eigenverantwortlichkeit und im Bezogen sein auf Andere in den Mittelpunkt und hilft, vergangene Erlebnisse zu bearbeiten und verborgene Ressourcen zu aktivieren.

Die Transaktionsanalyse findet viel Zuspruch in ihren Anwendungsfeldern: Psychotherapie, Beratung, Bildung und Organisation. Die zahlreichen Rückmeldungen aus diesen Bereichen bestätigen, dass wir mit der Transaktionsanalyse Antworten auf existenzielle Fragen und leicht  erklärbare und anschauliche Konzepte zur

Persönlichkeitsanalyse

Beziehungsanalyse

Gruppendynamischen Analyse

Analyse und Steuerung von Sozialen Systemen erhalten.

Die Transaktionsanalyse öffnet für Sie Ihre ‚Schatztruhe‘ mit erfolgreichen Modellen für Interventionen und Veränderungen. Zum Vorschein kommen Ideen, Möglichkeiten und Wege, wie Sie Kommunikation und eine (Organisations-)Kultur gelingend gestalten und verändern können. In gleichem Maße ist es möglich eine Bewusstseins- und eine Haltungsveränderung zu bewirken.

Andrea Landschof gibt einen Einblick in Ihre Arbeit mit Transaktionsanalyse (Interview mit Christin Nierlich)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8xvMiyHjEGI

 

Im Beraterwerk Hamburg bieten wir unterschiedliche Formate von Weiterbildungen in Transaktionsanalyse an:

Der Einführungskurs (101) gibt einen Überblick über relevante Konzepte und Modelle rund um die Transaktionsanalyse. Sie erleben die ‚TA in Aktion‘ und erfahren wirksame Interventionen für Ihre beruflichen und privaten Wege. Das 2-tägige Seminar kann unabhängig von weiteren Veranstaltungen besucht werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann stehen Ihnen die weiteren, folgenden Wege offen: Sie starten mit einer 1-jährigen Weiterbildung in TA, mit jeweils fünf 2-tägigen Blockveranstaltungen pro Jahr, die alle einen eigenen Vertiefungsschwerpunkt haben. Sie entscheiden sich jährlich neu für eine Weiterführung oder Beendigung der Ausbildung.

Nach drei Jahren erhalten Sie entweder die Praxiskompetenz in TA oder den Abschluss als Transaktionsanalytische/r  Berater/in (DGTA) oder Transaktionsanalytischer Coach (DGTA).

Nach den drei Jahren haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen in einer TA-Fortgeschrittenengruppe zu vertiefen und zu erweitern oder /und den Abschluss als „Transaktionsanalytiker/in“ (DGTA/EATA) zu erwerben.

Die Abschlüsse und Prüfungen in Transaktionsanalyse werden nach den Richtlinien der Deutschen und Europäischen Gesellschaft für Transaktionsanalyse durchgeführt und anerkannt. Die Qualität der Ausbildung im Beraterwerk Hamburg wird durch den Fachverband der DGTA und mit dem Siegel  „Evaluierte Ausbildungsqualität“ zertifiziert.

Infoabend
2 Tage101 Einführungsseminar
1. JahrTA Grundlagenausbildung
2. JahrTA Grundlagenausbildung
3. JahrTA GrundlagenausbildungTransaktionsanalytische/r Berater/ in (DGTA) oder Transaktionsanalytische/r Coach (DGTA)
4.- 5. JahrTA FortgeschrittenentrainingLevel I Prüfung Transaktionsanlytiker/in (CTA)
Förderung: Die Teilnahme an der Weiterbildung Transaktionsanalyse kann mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie staatlich gefördert werden.  » mehr

Kommentare sind geschlossen.